Unsere Online-Publikationen zum Blättern

Aufrufe
vor 2 Jahren

sortimenterbrief April 2020

  • Text
  • Frauen
  • Welt
  • Hardcover
  • Verlag
  • Sortimenterbrief
  • April
  • Wien
  • Buch
  • Isbn
Das österreichische Branchenmagazin für Buchmarkt, Buchverkauf und Buchwerbung. Ausgabe April 2020.

Kalender & Sachbuch

Kalender & Sachbuch sortimenterbrief Jeden Monat aktuelle Branchennews, Highlights, Interviews und Informationen. Die Sonderthemen im MAI Kalender Sachbuch news&informationen ITB BuchAward für Rother-Verlagsleiter Klaus Wolfsperger, der Verlagsleiter des Rother Bergverlags, wurde mit dem ITB BuchAward in der Kategorie LifetimeAward/ Verleger ausgezeichnet. Die Jury kürte ihn damit für sein persönliches und publizistisches Verlagswerk im Rother Bergverlag. Die ITB Berlin zeichnet jedes Jahr die interessantesten und aktuellsten nationalen sowie internationalen touristischen Fachpublikationen aus. Buchhändler-Treffen der ARGE Österreichische Privatverlage Vom 21. bis 23. Februar luden die Verleger 22 Buchhändler aus Deutschland in das Palais Strudlhof in Wien, um im Rahmen von kurzen Verlagspräsentationen die Bücher der Saison vorzustellen, die gegenwärtigen Entwicklungen im Buchhandel zu erörtern sowie Erfahrungen und Ideen auszutauschen. Die Autoren Karin Peschka, Fritz Edlinger, Dieter Sperl und Hamed Abboud sorgten zwischenzeitlich für kurzweilige Lesungen. © www.literaturbuero.at Literaturpreis an Kathrin Röggla Kathrin Röggla erhält für ihren literarischen Essay „Bauernkriegspanorama“ den Wortmeldungen-Literaturpreis 2020. „Der Text setzt die Unübersichtlichkeiten und Verwerfungen unserer Zeit kongenial in literarische Bilder um“, so die Jury. Kathrin Röggla lebt als Schriftstellerin in Berlin. Sie veröffentlichte viele Prosabände, zuletzt Nachtsendung im S. Fischer Verlag. Die Preisverleihung findet am 16. Mai in Frankfurt statt. © Karsten Thielker Eine Biographie, bunt schillernd und spannend wie ein Roman! Erscheinungstermin: 5. 5. 2020 Buchungsschluss: 15. 4. 2020 Silvia Kudrna Redaktionsleiterin Tel.: 0043/1/548 13 15-34 silvia.kudrna@schwarzer.at Tochter aus besserem Hause, mit dem goldenen Löffel im Mund zur Welt gekommen – so ließe sich die Ausgangslage klischeehaft beschreiben. Doch schon früh durchzogen Spannungen und Brüche Daniela Ambrosolis Leben als Tochter und Erbin des Locarneser/Asconeser Ambrosoli-Clans, der sein Geld vor allem mit dem Automobil- und Immobilienhandel gemacht hatte. Daniela Ambrosoli gibt einen schonungslosen Einblick hinter die Kulissen ihrer Familie, die schon früh zum Geldadel des Tessins gehörte. Zudem stellt sie ihren eigenen beruflichen Weg dar, der sie unter anderem zu Camping Delta und der „Pierino Ambrosoli Foundation“ führte, die heute junge Tanztalente aus der ganzen Welt unterstützt. 288 Seiten, 24 s/w-Fotos, broschiert 978-3-907132-10-4, € 17,50 Antium Verlag Advertorial www.schwarzer.at 04 sortimenterbrief 4/20

© Thomas Straub © Aufbau Verlag Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik Christian Metz, Literaturwissenschaftler und Literaturkritiker, wurde mit dem Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik 2020 ausgezeichnet. Die Jury bezeichnet die professionelle Doppelrolle des Preisträgers als einen „Glücksfall für die Literatur“, der das Beste aus beiden Welten zusammenführe. Der vom Fachmagazin Börsenblatt gestiftete Preis ist mit 5.000 € dotiert und wird jährlich verliehen. Wir gratulieren Sylvia Tobias Sylvia Tobias, Geschäftsführerin von Vertrieb, Marketing und Presse des Hueber Verlags, feierte am 30. März ihren 60. Geburtstag. Reisen ist ihre größte Lust. Heute in einer Buchhandlung, morgen auf einem Kongress in Mexiko, dann bei einem Vertriebspartner in Kairo – doch richtig glücklich ist sie vor allem auf Messen im In- und Ausland. Sylvia Tobias ist keine Stubenhockerin, sondern immer auf Achse, immer positiv gestimmt und Neuem zugewandt – eine echte Markenbotschafterin für Hueber. Und sie denkt noch lange nicht an die Rente, deshalb wünscht ihr der Hueber Verlag noch viele Reisen, Messen, Symposien und weiterhin so kluge Einfälle ... Aufbau lud Buchhändler nach Berlin Zwanzig Buchhändler kamen zum ganztägigen Seminar des Aufbau Verlags. Im Fokus stand die erfolgreiche Taschenbuchreihe Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe, in der zuletzt mit Michelle Marlys Roman Die Diva über Maria Callas der zwölfte Band erschienen ist. Die news&informationen Gäste erhielten Einblick in den Taschenbuchmarkt und in die Arbeitsweise der Programmleitung. Michelle Marly berichtete im Gespräch von ihren Recherchen und ihrem Schreiben für die Künstlerinnenreihe. Den Abschluss des Tages bildete das Thema Wareninszenierung und Storytelling. Konzeptentwicklerin Angelika Niestrath gab viele konkrete Tipps, und die Teilnehmer erarbeiteten gemeinsam Ideen, um ihre Kunden mit kreativer Schaufenstergestaltung noch gezielter ansprechen zu können. Stefan Slupetzky erhält den Buchpreis der Wiener Wirtschaft Die Fachgruppe der Buch- und Medienwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien zeichnet Stefan Slupetzky für seine Krimiserie rund um den Ermittler Leopold Wallisch alias „Lemming“ mit dem Buchpreis der Wiener Wirtschaft aus. Der Preis wird alle zwei Jahre an Wiener Autoren verliehen, die besonders mit dem Thema der Stadt Wien verbunden sind. Stefan Slupetzky ist nach Doris Knecht der neunte Preisträger des Buchpreises der Wiener Wirtschaft. Die feierliche Verleihung findet am 23. April im Rahmen des UNESCO Welttag des Buches statt. Aus der Jurybegründung: „Stefan Slupetzky wurde in Wien geboren, studierte und lebt auch hier. Die Schauplätze in seinen Romanen sind weitestgehend in Wien angesiedelt. Er dramatisiert Romane und Novellen von Wiener Autoren wie Stefan Zweig und Arthur Schnitzler und last but not least widmet er sich auch mit dem Trio Lepschi als Texter und Sänger dem Wienerlied. Mehr Wien geht wohl nicht. Die Wiener Wirtschaft und der Wiener Buchhandel verdanken ihm viele Impulse.“ © Florian Wieser Der April bei CONBOOK Wir feiern die Kirschblüte In Tokio abseits der Touristenpfade ... Entdecken Sie mit Labyrinth Tokio auf 30 Spaziergängen nostalgische Orte, quirlige Gassen und das authentische Tokio abseits der bekannten Touristenpfade. Axel Schwab nimmt Sie mit in unscheinbare Restaurants mit hervorragender Küche, versteckte Tempelanlagen und Architekturperlen aus der Showa-Zeit. Ein besonderer Reiseführer mit über 30 Karten, über 300 Fotos und zahlreichen Geheimtipps. ... und wie man sich dabei nicht blamiert! Axel Schwab: Labyrinth Tokio – 30 neue Touren Klappenbroschur, 33 Karten, über 300 Bilder, 192 Seiten ISBN: 978-3-95889-331-3 • € 13,40 Kerstin und Andreas Fels: Fettnäpfchenführer Japan Hardcover, 320 Seiten ISBN: 978-3-95889-178-4 • € 13,40 Kann man nach Japan reisen, ohne sich zu blamieren? Herr Hoffmann, der Protagonist des Fettnäpfchenführers, kann es jedenfalls nicht. In 50 humoristischen und auf Augenhöhe erzählten Episoden berichten Kerstin und Andreas Fels in unserem Japan-Longseller an seinem Beispiel über die Stolpersteine der japanischen Etikette und warum so manches im Land der aufgehenden Sonne einfach ein wenig anders funktioniert. sortimenterbrief 4/20 05


sortimenterbrief

Copyright 2022 | All Rights Reserved | Verlagsbüro Karl Schwarzer Ges.m.b.H.
Empfehlen Sie uns weiter!