Unsere Online-Publikationen zum Blättern

Aufrufe
vor 2 Jahren

sortimenterbrief Juli/August 2019

Das österreichische Branchenmagazin für Buchmarkt, Buchverkauf und Buchwerbung. Ausgabe Juli-August 2019

fachverband aktuell

fachverband aktuell Gedanken über Lebensthemen H. H. Warner In diesem Buch finden sich wegweisende Gedanken zu den wichtigsten Lebensthemen. Diese können eine Orientierung auf dem Lebensweg sein, um dadurch das Leben in vielerlei Hinsicht zu bereichern und zu erfüllen. Hardcover - 107 S.- €(D) 8,00 / €(A) 8,30 ISBN 978-3-903276-01-7 © Thomas Schauer Anwalt Dr. Bernhard Tonninger Aktuelle Fälle der Preisbindungskanzlei Wegweiser für ein erfolgreiches Leben H. H. Warner Die Gedanken in diesem Buch sollen Orien - tierungs hilfen und Anregungen sein, die un - richtige Denkweisen, Haltungen und Ein - stellungen korrigieren und sie durch richtiges Denken und Verhalten ersetzen können. Hardcover - 176 S. €(D) 12,00 / €(A) 12,40 ISBN 978-3-901226-70-0 Der lichtvolle Weg zum wahren Leben H. H. Warner In diesem Buch findet sich ein Aufruf für einen grundlegenden Wandel und die Neuaus - richtung des Lebens. Viele Menschen haben die Orientierung verloren und haben kein höheres Ziel vor Augen. Es wäre für sie dringend notwendig, innezuhalten und ihr Leben neu zu überdenken um sich an höheren Werten zu orientieren und ihr Leben danach auszurichten. Hardcover - 95 S.- €(D) 9,50 / €(A) 9,80 ISBN 978-3-903276-00-0 www.yantra.at Verlagsauslieferung: VAL Silberschnur email: info@silberschnur.de Im Rahmen einer Klausur des Fachverbandes der Buch- und Medienwirtschaft in Retz stand der Preisbindungsanwalt den Vertretern der Branche Rede und Antwort. Seit dem Jahre 2005 ist Rechtsanwalt Dr. Bernhard Tonninger (Tonninger Schermaier & Partner) vom Fachverband der Buch- und Medienwirtschaft als Preisbindungsanwalt eingesetzt und dient als zentrale Anlaufstelle für Fragen zur Buchpreisbindung in Österreich. Die Möglichkeit, Preisbindungsfragen direkt an Tonninger zu stellen, wurde auch im vergangenen Jahr rege genutzt. Vergehen bei Preisbindung Wie jedes Jahr sind es jedoch vor allem das Vorgehen der Preisbindungskanzlei aufgrund von Verstößen gegen das Buchpreisbindungsgesetz und die aktuellen Themen der Buchpreisbindung, welche von besonderem Interesse sind. Wird nämlich ein vermeintlicher Verstoß an die Preisbindungskanzlei herangetragen, erfolgt, wenn sich nach einer objektiven Überprüfung ein Verstoß bestätigt, eine kostenpflichtige Abmahnung. Wird dieser Abmahnung nicht entsprochen, muss ein Gerichtsverfahren zur Durchsetzung der Ansprüche eingeleitet werden. Teuer zu stehen kam buecher.de, dass man im Sommer 2018 abermals gegen den Unterlassungstitel im Zusammenhang mit dem Verkauf von Büchern nach Österreich verstoßen hat. buecher.de hatte sowohl 6.500 € an Beugestrafen an den Staatshaushalt zu zahlen sowie die Kosten für die Exekutionsführung. Bis auf einen Fall wurde aufgrund der Abmahnungen im vergangenen Jahr jeweils die geforderte Verpflichtungserklärung abgegeben. So verpflichteten sich beispielsweise zwei deutsche Verlage (Kopp Verlag, Stark Verlag) beim Verkauf nach Österreich zukünftig österreichische Mindestpreise zu verlangen. Auch die Ankündigung von „Supermessesparpreisen“ für preisgebundene Bücher wie auch die Ankündigung von Rabatten auf preisgebundene Bücher über Facebook- Posts wurde erfolgreich abgestellt. Klar unzulässig war auch die Ankündigung von „ab-Preisen“ von Interspar in einem Schulprospekt, weil alle der jeweils dazu abgebildeten Bücher tatsächlich teurer waren. Anspruchsgrundlage, diese Gesetzesverletzung abzustellen, war in diesem Fall nicht die Buchpreisbindung, sondern das Lauterkeitsrecht (UWG) wegen Irreführung der angesprochenen Kunden. OGH überprüft „Umgehung“ Im Dezember 2018 musste ein Gerichtsverfahren eingeleitet werden, weil die Weekend Online GmbH „Thalia-Bücher“- Gutscheine mit einem Rabatt von 25 % 36 sortimenterbrief 7-8/19

fachverband aktuell ankündigte und verkaufte. Der Abmahnung kam man mit der Begründung nicht nach, dass man ja selbst keine Bücher verkaufe. Das Landesgericht Linz hat aufgrund der Klage der Preisbindungskanzlei noch im Dezember 2018 umgehend eine Einstweilige Verfügung erlassen, welche schon zwei Mal (zuletzt durch das Oberlandesgericht Linz) bestätigt worden ist. Derzeit liegt die Sache wegen eines weiteren Rechtsmittels der Weekend Online GmbH beim Obersten Gerichtshof (OGH). Wird auch durch diese anstehende Entscheidung des OGH die Einstweilige Verfügung bestätigt, wäre das ein wichtiger Sieg für die Branche, weil man dadurch gegen Umgehungsversuche der Buchpreisbindung durch den Verkauf von Gutscheinen noch gesicherter vorgehen könnte. Praktisch zeitgleich mit der Fachverbandsklausur sorgte eine österreichweite Radiowerbung einer Buchhandelskette mit Rabatten für ein deutschsprachiges Buch und die angebliche Aufhebung der Buchpreisbindung für zahlreiche ungläubige Rückmeldungen bei Branchenvertretern und der Preisbindungskanzlei. Auch hier ist mittlerweile eine Abmahnung erfolgt. Die Reaktion steht noch aus. Die 100 faszinierendsten Gipfelkreuze der Alpen NEU Schulbuch elektronisch bestellen Von der Stricherlliste zur Schulbuch- Plattform mit perfektem Online-Bestell- und Servicesystem. Die Bestellung des Schulbuches hinkte den professionellen Bestellsystemen des Buchmarktes lange hinterher. Stricherlliste, Telefonat, Telefax ... Und immer wieder unzählige Rückfragen zwischen allen Beteiligten – Verlage, Auslieferung und Buchhändler. Bis Andreas Gruber, selbst (Schul-)Buchhändler in Wien, mit Partnern das Bestellund Servicesystem für Schulbücher auf elektronische Beine zu stellen begann. Die Kombination aus Bestellung und Auslieferung wurde in einem Programm zusammengeführt und schließlich in die Service-Webseite www.buch-service.at sortimenterbrief 7-8/19 gegossen. Diese stellt nun die alles erklärende Schulbuchplattform für den österreichischen Buchhandel dar. Mittels Login kommt der Buchhändler zu allen Verlagen und Buchtiteln. Die Bestellung läuft perfekt und zeigt dem Buchhändler in einem damit auch die Auslieferung an seine Adresse der Produkte an. Um alle Beteiligten diese über Jahre laufenden Prozesses immer wieder auf den neuesten Stand zu bringen, war Andreas Gruber mit großem Erfolg quer durch Österreich unterwegs, um Schulbuchhändler einmal mehr mit dieser Plattform vertraut zu machen. Ein tolles Service mit großem Erfolg, im Hintergrund mitgetragen von Grubers Kollegen Andreas Gausterer, Rene Derler, Elisabeth Gila, Gerald Till und dem Team des VSB. © buch-service.at Andreas Gruber 37 Hans-Joachim Löwer Gipfelkreuze Träume, Triumphe, Tragödien Sie sind Mahnmale für Kriegsopfer, Monumente von Bergdramen, Manifestationen von Volksglauben, Gelübden und Glück. Manche Gipfelkreuze wurden von Friedhöfen geholt, aus Flugzeugtrümmern und Werkstattschrott gebastelt, von eigenwilligen Künstlern geschaffen. Zwei Jahre lang hat der Autor in den Alpen recherchiert, welche Motive und Schicksale, welche Botschaften und Bräuche, welche politische und private Rivalitäten in den Gipfelkreuzen stecken. Die packenden Reportagen führen den Leser auf die Höhen der Berge – und in die Tiefen menschlicher Emotionen. 238 farb. und 56 sw. Abb., geb. m. SU ISBN 978-3-7022-3752-3 336 Seiten, € 29.95 Bestellen Sie zu Reisekonditionen bei: Mohr Morawa Buchvertrieb | A-1230 Wien Tel. +43 (0) 1 680 14 -5 | Fax: +43 (0) 1 688-71 -30 bestellung@mohrmorawa.at www.tyrolia-verlag.at

sortimenterbrief


Copyright 2021 | All Rights Reserved | Verlagsbüro Karl Schwarzer Ges.m.b.H.
Empfehlen Sie uns weiter!