Unsere Online-Publikationen zum Blättern

Aufrufe
vor 1 Jahr

sortimenterbrief Juli/August 2020

  • Text
  • Buchhandlung
  • Klimawandel
  • Umweltschutz
  • Juli
  • Zukunft
  • Menschen
  • Wien
  • Verlag
  • Sortimenterbrief
  • Welt
  • Buch
  • Isbn
Das österreichische Branchenmagazin für Buchmarkt, Buchverkauf und Buchwerbung. Ausgabe Juli 2020.

mohr Sonderthema-Krimis

mohr Sonderthema-Krimis morawa im & Thriller fokus bzw. wenn die Bestellungen in den Buchhandelsshops wachsen und dadurch der Bedarf für eine externe Betreuung entsteht. Ich persönlich denke, dass die Onlinebestellungen bei den Buchhändlern deutlich wachsen werden und an Bedeutung gewinnen. Wie schnell und wie stark, ist nicht vorhersagbar. 15 bis 20 Pakete am Tag neben dem Tagesgeschäft zu packen, das schafft man. Wird das Volumen deutlich mehr, ist es sinnvoll, die Dienstleistung von außen in Anspruch zu nehmen. Und wir haben ja nicht nur die Ware unserer Auslieferungsverlage – wir haben auch die Barsortimentsware von LIBRI in der Hinterhand. Wie gut geht es der LIBRI-Kooperation? Fritthum: Wir freuen uns hier über eine kontinuierlich steigende Nutzung seitens der österreichischen Buchhändler. Es läuft sehr gut – auch das Cross-Docking. Wie schätzen Sie die Auswirkungen von Corona auf die Branche ein? Wird es zu Schließungen kommen? Fritthum: Das kann ich absolut nicht sagen. Ich denke jedoch, dass im Herbst eine kritische Phase auf uns zukommt. Kritisch deswegen, weil man sich nicht mehr mit Stundungen und Zahlungsaufschüben helfen wird können. Spätestens im Herbst werden die letzten Rechnungen aus der Corona- Zeit fällig werden. Dann wird es auf die Liquidität ankommen – die ja auch für die Herbstnovitäten gebraucht wird ... Buchhandlung, Auslieferung und Verlag sind sehr stark aneinander gebunden – hat der Buchhandel ein Problem, setzt sich das fort. Und man darf dabei die Belastungen der letzten Jahre auch verlagsseitig nicht vergessen, wo durch Logistik-Insolvenzen viel Geld auf der Strecke geblieben ist. Viele Faktoren sind nicht bekannt, daher bin ich vorsichtig. Als Auslieferung hatten wir in den Monaten der Schließung deutliche Umsatzrückgänge. Das hielt auch nach der Wiederöffnung im Mai an. Der Juni bewegt sich in Richtung Normalität. Das Minus werden wir aber bestimmt nicht mehr aufholen. Apropos Corona – wie gehen Sie als Leiter von Mohr Morawa mit dem Thema um – mit Blick auf die Zukunft? Fritthum: Natürlich kann heute keiner sagen, ob es eine zweite Welle geben wird. Wir haben in den letzten Monaten gelernt, wie damit umzugehen ist, kennen die Schritte – werden uns sicher einfacher tun, wenn eine ähnliche Situation auf uns zukommen sollte. Gehen wir mal optimistisch davon aus, dass keine zweite Welle kommt. Hinsichtlich Weihnachten ist bei Mohr Morawa alles auf Schiene? Fritthum: Wir haben von den letzten Jahren gelernt und planen daher sehr vorausschauend unsere Kapazitäten, damit wir auch für die Spitzen nach oben im Weihnachtsgeschäft gerüstet sind. Den Bedarf werden wir abdecken – auch mit einem besonderen Augenmerk auf die Lieferfähigkeit. Wenngleich man nicht auf jede Eventualität vorbereitet sein kann. Glauben Sie, dass das Sommergeschäft besser wird als normalerweise, dass das Sommerloch ein flacheres wird? Fritthum: Da viele zu Hause bleiben, hoffe ich es ... Man hört auch immer wieder: Je schlechter es der Wirtschaft geht, umso besser geht es dem Buch ... Danke für das Gespräch! © Verlagsbüro Schwarzer 66 sortimenterbrief 7–8/20

BUCHER LIEFERBAR Robert Schneider dER PAPSt Und dAS MädCHEn 112 Seiten, Hardcover € 16,50 | ISBn 978-3-99018-534-6 In einem Vorort von Rom macht sich die kleine Loredana auf den Schulweg. Die Klasse unternimmt einen Ausflug in den Vatikan. Auf dem Petersplatz verirrt sich das Kind, gelangt in den päpstlichen Geheimbezirk und steht plötzlich vor Papst Silvester IV. Es entspinnt sich ein Gespräch zwischen den beiden ungleichen Menschen. Der Papst erzählt aus seinem Leben, von den Erwartungen, die an ihn gestellt wurden, die er weder erfüllen wollte noch konnte, von der Ohnmacht, als sein Vater starb, und wie er sich als Student in ein Mädchen verliebte, das ihn abwies. Durch seine Geschichten bringt der Papst Loredana ihrem eigenen Schmerz immer näher. Sie kann es nicht verwinden, dass ihr Vater sie verlassen hat ... Informationen bitte an Silvia Kudrna, Tel. 01/548 13 15-34, Fax 01/548 13 15-39, E-Mail silvia.kudrna@schwarzer.at MM: auslieferer- & vertreterinfo Aurinia, 978-3-95659, 978-3-943012, 978-3-937392, 978-3-96672, 978-3-947939 Das neue Fachbuch (DNF), 978-3-89831, 978-3-931104, 978-3-86715, 978-3-86831 Franzis Verlag, 978-3-645, 978-3-7723, 4-019631 Hupe Ilona, 978-3-932084 OIO Books, 978-3-03889 Singliesl GmbH, 978-3-944360 Edition Taschenspiel, 978-3-903088, 978-3-9503323 Transit, 978-3-88747 UVK/Südverlag, 978-3-87800 VDF, 978-3-7281 Streichungen Verlage EdItIOn QVV LIEFERBAR Michael Fleischhacker (Hg.) COROnA Chronologie einer Entgleisung 200 Seiten, Hardcover mit SU € 19,90 | ISBn 978-3-903925-01-4 Die Corona-Pandemie hat in Österreich zur massivsten Beschränkung der Grund- und Freiheitsrechte seit Ende des Zweiten Weltkriegs geführt. Auf welcher Grundlage wurde der Ausnahmezustand verhängt, der das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben zum Stillstand brachte? Wer hat wann auf welcher Informationsgrundlage welche Entscheidung getroffen? Ein Addendum-Autorenteam hat den Weg von der Unterschätzung des Virus über den Panikmodus des Lockdowns bis zum Verordnungschaos bei der Rückkehr zur Normalität nachgezeichnet: Es ist die Chronologie einer Entgleisung. Ein kleines, zärtliches Buch über die Abwesenheit des Vaters, über das Wesen von Hoffnung und Unvermögen, voller Ironie und Melancholie. Auslieferung MOHR M ORAWA Buchvertrieb GesmbH A 1230 Wien, Sulzengasse 2 Tel.: 01/680 14-0, Fax: 01/689 68 00 E-mail: bestellung@mohrmorawa.at sortimenterbrief 7–8/20 67 Auslieferung MOHR M ORAWA Buchvertrieb GesmbH A 1230 Wien, Sulzengasse 2 Tel.: 01/680 14-0, Fax: 01/689 68 00 E-mail: bestellung@mohrmorawa.at


sortimenterbrief

Copyright 2022 | All Rights Reserved | Verlagsbüro Karl Schwarzer Ges.m.b.H.
Empfehlen Sie uns weiter!