Unsere Online-Publikationen zum Blättern

Aufrufe
vor 1 Monat

sortimenterbrief juli/august 2022

Das österreichische Branchenmagazin für Buchmarkt, Buchverkauf und Buchwerbung. Ausgabe Juli/August 2022.

© Brigitte Winter

© Brigitte Winter Teresa Petrovitz im Gespräch mit Ralf Tornow Klett-Cotta, Geschäftsleitung Marketing und Vertrieb Neuigkeiten aus dem Tolkien-Universum Herr Tornow, am 2. September 2022 startet die neue Amazon-Serie Die Ringe der Macht, die Vorgeschichte von Tolkiens Der Herr der Ringe. Aus diesem Anlass heraus hat Klett-Cotta für das Herbstprogramm einige Highlights geplant. Zu Tolkien und seinen Romanen hat der Verlag schon immer eine ganz besondere Beziehung. Wie wurde der Autor zum wichtigen Teil der Klett-Cotta-Geschichte? Tornow: Die spezielle Beziehung zwischen Klett-Cotta und Tolkien nahm Mitte der 60er-Jahre ihren Anfang, als Michael Klett im Auftrag seines Vaters in die USA und nach Kanada reiste, um sich über Schulbuchverlage zu informieren. Im Zuge dieser sehr abenteuerlichen Reise stieß er bei Verwandten auf Der Herr der Ringe. Er war vom Buch fasziniert und kam mit der Idee nach Hause zurück, es in Deutschland zu verlegen, stieß bei seinem Vater aber auf wenig Gegenliebe. Das Buch passte schließlich überhaupt nicht ins Verlagsprogramm. Fantasy war als Genre zu dieser Zeit generell nicht etabliert. Michael Klett setzte sich aber durch: 1969 erschien der erste Band, der Startschuss einer Erfolgsgeschichte, die vor allem in den 70ern ihren ersten Höhepunkt fand und bis heute anhält. Der Herr der Ringe ist der meistverkaufte Roman des 20.Jahrhunderts und der zweitmeistverkaufte Roman in der Geschichte des Buches. Die deutschsprachige Ausgabe ging bisher über zehn Millionen Mal über den Ladentisch. Zum Serien-Launch von Die Ringe der Macht starten Sie nun die größte Handelsmarketingkampagne der Klett- Cotta-Verlagsgeschichte. Was haben Sie sich vorgenommen und welche Gedanken haben Sie sich dazu gemacht? Tornow: Man kann im Marketing für alles Mögliche Geld ausgeben, bei uns ist die Situation eine besondere: Der Herr der Ringe und die weiteren Bücher Tolkiens sind allseits bekannt, hier sind keine großen Anstrengungen mehr nötig, um die Namen ins Bewusstsein der Menschen zu transportieren. Hinzu kommt, dass Amazon zum Launch der neuen Serie, die übrigens die teuerste aller Zeiten sein wird, mit Sicherheit keine Kosten und Mühen im Marketingbereich scheuen wird. Vor diesem Hintergrund sind wir zum Schluss gekommen, dass es wenig Sinn hat, zusätzlich Publikumswerbung im klassischen Stil zu starten, zumal diese im Angesicht der Marketing-Kampagne rund um Die Ringe der Macht wohl eher untergehen würde. Zugleich bringt diese Situation einen Vorteil mit sich: Wir sind in der glücklichen Lage, dass unsere Bücher und die Hobbit Presse durch die Serie und deren Ausstrahlungseffekte ohne unser Zutun stark mitprofitieren werden. Diese Dynamik war schon bei Game of Thrones zu beobachten, wir gehen stark davon aus, dass dies auch in unserem Fall so sein wird. Welche Maßnahmen werden Sie dennoch konkret setzen? Tornow: Unser vordringliches Ziel ist es, die Bücher an so vielen Plätzen wie möglich sichtbar zu machen. Wir verfügen über eine sehr große Backlist mit über 50 Titeln in den unterschiedlichsten Ausgaben und zu verschiedensten Preisen. Sie alle sichtbar zu machen, ist nicht machbar, aber wir werden zum Start der Serie für den stationären Handel eine Best-of-Auswahl zusammenstellen, mitsamt ausgewählten Novitäten. Dazu wird es klassische Werbemittel wie Plakate und Gesamtverzeichnisse geben. Außerdem werden wir eine intensive Online-Kampagne fahren mit Blick auf die White-Label-Shops der Barsortimente. Wir werden Themen-Shops bespielen, und wir haben auch mit zahlreichen Buchhandlungen Abkommen für große Präsentationen vor Ort getroffen. Für interessierte Buchhändler:innen stellen wir zudem Packages und Portfolios mit interessanten Online-Inhalten zusammen, leider aber noch nicht mit Bildmaterial zur Serie. 10 sortimenterbrief 7–8/22

j.r.r. tolkien exklusiv in der hobbit presse Verbunden mit Ihrer Kampagne sind einige Buch-Novitäten aus der Tolkien’schen Welt. Welche Highlights wird es geben? Tornow: Am 2. September startet der erste wichtige Teil unserer Kampagne. Wir begehen diesen Tag mit broschierten Neuausgaben von Der Herr der Ringe und mit Tolkiens Buch der verschollenen Geschichten in zwei Teilen, erstmalig in einer Taschenbuchausgabe. Hinzu kommt Humphrey Carpenters Biografie J.R.R. Tolkien, ein Standardwerk zum Leben des Schriftstellers, das wir ansprechend neu gestaltet und gesetzt haben. Erst kürzlich öffentlich bekannt gegeben wurde, und ich darf es somit auch hier erstmals erwähnen: Am 2. November wird es einen zweiten Launch-Termin zu einem neuen Tolkien-Buch geben. Der Untergang von Númenor erzählt chronologisch die Geschichte des zweiten Zeitalters von Mittelerde. Das Buch trägt damit die Tolkien’schen Ursprungsgeschichten zusammen, von denen wir wohl etliche in der Serie wiederfinden könnten. An diesem Tag erscheint zudem eine Luxusausgabe des Herrn der Ringe im Ledereinband in der originalen Übersetzung von Margaret Carroux. Außerdem dürfen sich Fans über eine großformatige Luxusausgabe des Silmarillion freuen, in der erstmals die originalen Illustrationen von Tolkien enthalten sind. Beide Bücher fügen sich perfekt ins Weihnachtsgeschäft ein. Die Veröffentlichungen im November stellen den zweiten Peak unserer Kampagne dar. Sie bieten außerdem Schulungen zum Tolkien-Universum an. Was darf man sich darunter vorstellen? Tornow: Unsere Erfahrung hat uns gezeigt, dass es im Buchhandel zwar eine Menge Fantasy-Interessierte gibt, es gibt aber noch viel mehr Buchhändler:innen, die damit nicht so richtig warm werden. Die Publikationsgeschichte von Tolkiens Werken ist nicht einfach, viele Fans sind aber geradezu Expert:innen auf diesem Gebiet, umso problematischer ist es, wenn man bei Kundenanfragen von der Materie wenig Ahnung hat. Für solche Fälle sind unsere Vorträge da, die ich etwa eine Woche vor dem Serienstart online über Teams abhalten werde. Ich werde darin etwa 45 Minuten das Wichtigste und Wissenswerteste über Tolkiens Fantasiewelt erzählen, auch mit Blick auf Die Ringe der Macht. Eine Veranstaltung wird für mehrere Genossenschaften stattfinden, die zweite ist für alle interessierten Buchhändler:innen offen. Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen und denken, dass es gerade angesichts der Umsatzdimensionen, die mit der neuen Serie verbunden sind, wichtig ist, dass sich zumindest eine mitarbeitende Person in jeder Buchhandlung, sei es der Lehrling oder die Chefin, auf diesem Gebiet kompetent zeigen kann. Interessant ist für Buchhändler:innen sicherlich auch die von Klett-Cotta herausgegebene Gratis-Zeitung Tolkien Times. Tornow: Wer sie noch nicht kennt: Die Tolkien Times gibt es nun seit mittlerweile zwanzig Jahren, sie ist die größte Zeitung für Fantasy im deutschsprachigen Raum und erscheint jährlich mit einer Auflage von rund 150.000 Exemplaren, die sich auf private Abonnent:innen und den Buchhandel aufteilen. Buchhändler:innen können sie gerne gratis anfordern und abonnieren. Neben Werbung und Neuerscheinungen aus unserem Verlag finden sich darin viele wertvolle redaktionelle Inhalte, von Blogger:innen bis hin zu ausgewiesenen Tolkien-Expert:innen. Diesen Sommer und Herbst wird bei Klett-Cotta also reges Treiben herrschen. J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe, drei Bände, Faltkarte, ca. 1.568 Seiten, broschiert 978-3-608-98701-0, ca. € 36,– (A), Hobbit Presse Klett-Cotta, ET: 2. September J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe Anhänge und Register, ca. 208 Seiten, broschiert 978-3-608-98702-7, ca. € 14,40 (A), Hobbit Presse Klett-Cotta, ET: 2. September Tornow: Der 2. September naht, wir haben gut zu tun und mit den spannenden neuen Büchern Der Leuchtturm an der Schwelle der Zeit von Natasha Pulley, Das Strahlen des Herrn Helios von Meike Stoverock und Der schwarzzüngige Dieb von Christopher Buehlman außerdem noch drei weitere Spitzentitel im Fantasy-Herbstprogramm. Herzlichen Dank für das Gespräch! sortimenterbrief 7–8/22 11


sortimenterbrief

Copyright 2022 | All Rights Reserved | Verlagsbüro Karl Schwarzer Ges.m.b.H.
Empfehlen Sie uns weiter!