Unsere Online-Publikationen zum Blättern

Aufrufe
vor 1 Jahr

sortimenterbrief Juni 2021

  • Text
  • Sport
  • Sachbuch
  • Buchhandlung
  • Juni
  • Verlag
  • Buch
  • Sortimenterbrief
Das österreichische Branchenmagazin für Buchmarkt, Buchverkauf und Buchwerbung. Ausgabe Juni 2021.

sonderthema krimi &

sonderthema krimi & thriller Bastian Zach entführt ins Wien 1876 Der neue Fall für Mörderisch und Fesch Bastian Zach Donaumelodien – Totentaufe Historischer Kriminalroman 315 Seiten, Paperback ISBN 978-3-8392-0021-6 € 14,– | Gmeiner ET: 7. Juli Eine Mordserie an Ärzten und ihren Helfern erschüttert die Kaiserstadt. Doch noch ahnt niemand, dass dies nur die Spitze des Eisbergs ist. Der Geisterfotograf Hieronymus Holstein wird hinzugezogen, um dort nach dem Serienmörder zu suchen, wo die Polizei nur beschränkten Zugang hat – im untersten sozialen Milieu. Als ihm und seinem Freund, dem „buckligen Franz“, gar nach dem Leben getrachtet wird, wissen die beiden, dass sie auf sich allein gestellt sind ... Eigentlich sollte alles, was Sankt Lindenbaum so kurz vor dem Valentinstag beschäftigt, der erste Lindenbusserl- Backwettbewerb der Dorfgeschichte sein. Doch dann hat eine der Jurorinnen einen wirklich grauslichen tödlichen Unfall, und der Backwettbewerb tritt plötzlich in den Hintergrund. Schon allein deshalb, weil der Unfall eben gar keiner gewesen ist und die Mörderisch und der frisch verliebte Fesch nun ihren dritten gemeinsamen Mordfall aufzuklären haben. Dabei zeigt sich, dass auch im idyllisch verschneiten Sankt Lindenbaum leider nichts so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Lisa Gallauner Lindenbusserl Der 3. Fall für Mörderisch & Fesch 201 Seiten, Softcover ISBN 978-3-99074-134-4 € 12,90 | Federfrei Es wird wieder spannend im Innviertel Kaiserin Elisabeth ermittelt Klaus Ranzenberger Mostkost Ein Fall für den Onkel Franz ca. 240 Seiten, Hardcover ISBN 978-3-7025-1025-1 ca. € 22,– Verlag Anton Pustet ET: Juli Der Onkel Franz, Innviertler Archetyp, wie wohl viele ihn kennen, hält ja eh viel aus. Muss er auch. Denn sein Erfinder, Klaus Ranzenberger, konfrontiert ihn nun schon vier Bücher lang mit allerlei skurrilen Situationen. Oder schickt ihn gar auf Reisen. Aber was ihm nun zugemutet wird, übertrifft alles. Denn es wird kriminell in des Onkels beschaulichem Heimatstädtchen. Und er mitten drin. Getrieben von seinem Spezi, dem Albert, mischt er sich widerstrebend ein in Dinge, die ihn nichts angehen. Sehr zum Missfallen beider Ehefrauen und der ermittelnden Polizei. Assistiert von ihrer Stammkellnerin, der Resi, stecken die beiden Pensionisten ihre Nase in einen Fall rund um zwei verfeindete Nachbarbauern und dubiose Grundstücksgeschäfte. Von Kaiserin Elisabeth heißt es manchmal, sie hätte ihre Talente und ihr Wissen zu viel mehr nutzen können. Vielleicht tat sie es ja auch, nur im Geheimen? Sisis erste „schene Leich“ führt in die Nationalbibliothek und zu einem kostbaren Geheimnis, das Leben kostet. Ein Kriminalfall, wie er sich 1865 zugetragen haben könnte ... Thomas Brezina Sisis schöne Leichen Kaiserin Elisabeth ermittelt ca. 320 Seiten, Klappenbroschur ISBN 978-3-99001-542-1 € 16,– | edition a ET: 16. Oktober 44 sortimenterbrief 6/21

sonderthema krimi & thriller Brunetti ermittelt im Umfeld venezianischer Bootsleute Samstag Abend auf dem Campo Santa Margherita. Nach einem Drink lassen sich zwei Touristinnen von ein paar Einheimischen zu einer Spritztour in die Lagune verführen. In der Dunkelheit rammt das Boot einen Pfahl, und die Amerikanerinnen enden bewusstlos auf dem Steg des Ospedale. Warum alarmierten ihre Begleiter nicht die Notaufnahme, wenn alles nur ein Unfall war? Je hartnäckiger Brunetti ermittelt, desto näher kommt er einem Monstrum, vor dem sich selbst die Mafia fürchtet. »Das Beste, was ich je darüber gelesen habe, wie es ist, ein funktionierendes Rädchen im globalen Kapitalismus zu sein.« JIA TOLENTINO, THE NEW YORKER »Eines der bemerkenswertesten Romandebüts der letzten Jahre.« SIGRID LÖFFLER, DLF KULTUR Donna Leon: Flüchtiges Begehren. Commissario Brunettis dreißigster Fall 320 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3-257-07120-7 ca. € 24,70 | Diogenes Eine junge Ärztin, eine heimliche Obduktion, eine gefährliche Entdeckung Wien, 1908. Als ein toter Obdachloser in der Gerichtsmedizin eingeliefert wird, schenkt niemand ihm einen zweiten Blick – niemand außer der jungen Ärztin Fanny Goldmann. Ihr fallen Ungereimtheiten auf, aber keiner ihrer männlichen Kollegen will auf sie hören. Daher obduziert sie die Leiche nachts heimlich. Eine gefährliche Entscheidung, denn plötzlich findet sie sich mitten in einer tödlichen Verschwörung rund um einen charismatischen Dieb und Kaiserin Sissis verschwundene Diamantsterne wieder. Ihre Ermittlung führt Fanny von den mondänen Salons und prunkvollen Palais der Oberschicht bis in die schäbigen Spelunken und Bordelle der Wiener Unterwelt. Hier lauert an jeder Ecke der Tod, dessen Opfer Fanny auf ihrem Sektionstisch ihre intimsten Geheimnisse offenbaren ... René Anour Die Totenärztin: Wiener Blut ca. 416 Seiten, Softcover ISBN 978-3-499-00558-9 € 12,40 | rororo ET: 15. Juni LING MA: NEW YORK GHOST. Roman. Aus dem Amerikanischen von Zoë Beck. 360 Seiten, Hardcover, € 23,70 ISBN 978-3-95988-152-4 Martin Glück ermittelt in seinem fünften Fall im Burgenland In seinem neuen Fall begibt sich Chefinspektor Martin Glück auf ein Abenteuer unter Wasser und bucht gemeinsam mit Freund und Kollege Fassl einen Tauchkurs. Allerdings nicht wie geplant im Roten Meer, sondern in einem kleinen See in der gar nicht beschaulichen burgenländischen Pampa. Denn tote Taucher treiben im Wasser, ein Panther hat Appetit auf Fassl, ein exzentrischer Graf sammelt giftiges Getier, und exotische Vögel halten sich illegal im Burgenland auf. Gemeinsam folgen Glück und Fassl den Spuren der Toten und fördern Mörderisches zutage ... Hannelore Mezei, Christine Grän: Glück im Burgenland ca. 220 Seiten, Softcover, ISBN 978-3-7472-0298-2, € 14,90 | ars vivendi ET: 29. Oktober sortimenterbrief 6/21 45


sortimenterbrief

Copyright 2022 | All Rights Reserved | Verlagsbüro Karl Schwarzer Ges.m.b.H.
Empfehlen Sie uns weiter!