Unsere Online-Publikationen zum Blättern

Aufrufe
vor 6 Monaten

sortimenterbrief Juni 2022

  • Text
  • Belletristik
  • Thriller
  • Krimi
  • Neuerscheinungen
  • Buchhandlung
  • Juni
  • Welt
  • Buch
  • Verlag
  • Isbn
Das österreichische Branchenmagazin für Buchmarkt, Buchverkauf und Buchwerbung. Ausgabe Juni 2022.

newsticker Claudia

newsticker Claudia Rossbacher präsentierte im Weinhof Seyfried ihren neuesten Steirerkrimi „Buchfink“ eroberte Region Gleisdorf Vom 15. bis 20. Mai fand zum vierten Mal das Lesefestival „Buchfink“ statt, das von der Stadtgemeinde Gleisdorf in Kooperation mit der Stadtbücherei Gleisdorf, der Öffentlichen Bücherei Nitscha und der Buchhandlung Plautz konzipiert und durchgeführt wurde. In der Festivalwoche wurden Tausende Besucher:innen aus allen Bevölkerungsschichten und Generationen, davon ca. 2.000 Kinder und Jugendliche, mit dem Thema Buch und Lesen in Berührung gebracht. Durch das Engagement und die Vielzahl der beteiligten Einrichtungen – alle Bildungseinrichtungen der Kleinregion Gleisdorf, das Eltern-Kind-Zentrum, die Stadtwerkstatt Gleisdorf, das Jugendzentrum Auszeit, die Chance B, die Barmherzigen Brüder und das Bezirkspflegeheim Gleisdorf – gelang es, ein besonders vielfältiges Programm auf die Beine zu stellen, das aus der Region nicht mehr wegzudenken ist. © Stadtgemeinde Gleisdorf NÖ-Fachgruppentagung in den Kittenberger Erlebnisgärten Es war ein buntes und kurzweiliges Programm, das die Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft und das Landesgremium Papier- und Spielwarenhandel ihren Mitglieder bei der gemeinsamen Fachtagung in den Kittenberger Erlebnisgärten präsentierten. Zunächst erklärte Barbara Niederschick, wie Unternehmer:innen ihr Geschäftsmodell analysieren und verbessern können. Dann führte Reinhard Kittenberger durch die Erlebnisgärten, ehe Stylistin Martina Reuter ihr neues Buch präsentierte. Der Tag klang bei einem gemeinsamen Abendessen und entspannten Gesprächen aus. Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis Der diesjährige Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis geht an die Berner Illustratorin Johanna Schaible für ihr Bilderbuchdebüt Es war einmal und wird noch lange sein aus dem Hanser Verlag. Der mit rund 9.600 € dotierte Preis wurde im Rahmen der Solothurner Literaturtage vom Schweizerischen Institut für Kinder und Jugendmedien, dem Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband sowie von den Solothurner Literaturtagen verliehen. © Ruben Holliger © Elisabeth Ivancich Michael Schottenberg mit Filialleiterin Julia Jessenitschnig Geschäftsführer Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft Clemens Grießenberger, Obfrau Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft Irene Alexowsky, Obmann Landesgremium Papier- und Spielwarenhandel Andreas Auer, Geschäftsführer Landesgremium Papier- und Spielwarenhandel Andreas Hofbauer © Christian Mikes Eröffnungsfeierlichkeiten der Buchhandlung Kral-Hietzing Nach der Übernahme der Buchhandlung Bestseller in Wien-Hietzing durch Robert Ivancich wurde mit einem bunten Programm gefeiert. Am 20. Mai fand die Eröffnung mit Bezirksrätin Verena Sperker statt. Weiters gab es an diesem und am nächsten Tag Lesungen und Signierstunden mit Robert Bouchal, Peter Meissner, Wolfgang Hartl, Gregor Gatscher-Riedl, Beate Maly, Michael Schottenberg, Alex Beer und Karl Vocelka. Für das junge Publikum wurde ein Kinderprogramm mit Rudolf Schuppler geboten. 04 sortimenterbrief 6/22

© Julia Bradley Komplett-Media ist Partnerverlag von Gräfe und Unzer Gräfe und Unzer hat die physischen Vertriebsaktivitäten (bis auf B2B und Lizenzen) für den ebenfalls in München ansässigen Komplett-Media Verlag in Deutschland, Österreich und in der Schweiz übernommen. Mit Komplett- Media kommt ein inhaberinnengeführter und innovativer junger Verlag im Bereich Ratgeber und Sachbuch ins Vertriebsportfolio von Gräfe und Unzer. Komplett-Media ist diesjähriger Gewinner des Deutschen Verlagspreises und steht mit seinen beiden Verlegerinnen Julia Loschelder (li) und Verena Schörner (re) für ein authentisches und zukunftsgerichtetes Verlagsprogramm. Verlegt werden zwischen 15 und 20 Novitäten pro Jahr in den Themenbereichen Female Empowerment, Bewusster Leben, Ökologie, Gesundheit sowie Naturwissenschaft/Universum und Gesellschaft. sortimenterbrief 6/22 news&informationen 133 Titel wurden eingereicht Im siebenten Jahr des Bestehens reichten 58 Verlage 110 Titel für den Österreichischen Buchpreis ein, für den Debütpreis haben sich 18 Verlage mit 23 Erstlingstiteln beworben. Unter den 133 eingereichten Titeln aus den Bereichen Belletristik, Lyrik, Drama und Essay stammen 35 Verlage aus Österreich, 26 aus Deutschland und einer aus der Schweiz. Der Österreichische Buchpreis wird vom Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport, dem Hauptverband des Österreichischen Buchhandels und der Arbeiterkammer Wien vergeben und ist mit insgesamt 45.000 € dotiert. Die Arbeiterkammer Wien stiftet den Debütpreis. Die zehn Titel umfassende Longlist sowie die drei für den Debütpreis nominierten Titel werden am 6. September veröffentlicht. Aus den Titeln der Longlist wählen die Juror:innen in einem weiteren Schritt eine fünf Titel umfassende Shortlist, die am 11. Oktober verkündet wird. Die Gewinner:innen des Österreichischen Buchpreises sowie des Debütpreises werden im Rahmen einer Preisverleihung am 21. November zum Auftakt der Buch- Wien-Festwoche bekannt gegeben. Die Jury für den Österreichischen Buchpreis setzt sich 2022 aus Bernhard Bastien (Buchhändler, Buchhandlung Lerchenfeld), Edith-Ulla Gasser (Redakteurin, Ö1), Stefan Gmünder (Literaturkritiker, Der Standard und Volltext), Katharina Teutsch (Literaturkritikerin, FAZ) und Günther Stocker (Literaturwissenschaftler, Universität Wien) zusammen. Lesungsreihe „Bücher bauen Brücken“ in Tamsweg Nava Ebrahimi startete am 19. Mai die neue Lesungsreihe. Ende Juni liest Radek Knapp und im Herbst folgen Christoph Ransmayr und Ferdinand Schmalz. Eine Lesung durch Schauspielerin Petra Morzé rundet das Programm im November ab. Das von Leader Biosphäre Lungau geförderte und von Wolfgang Pfeifenberger initiierte Projekt entstand unter Mithilfe der Marktgemeinde Tamsweg und Bürgermeister Georg Gappmayer. Über Veranstaltungen in Schulen sowie über Abendlesungen soll Literatur einen festen Platz in der Region bekommen. Österreichischer Buchmarkt im April Der stationäre Buchhandel verzeichnet im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein sehr deutliches Plus von 66 %. Vergleicht man die aktuellen Zahlen mit April 2020, hat sich der Umsatz nahezu verdreifacht. Im Vergleich zum Zeitraum von Jänner bis April 2021 konnte der Umsatz heuer um über 30 % gesteigert werden, im Vergleich zum Jahr 2020 sind es plus 24 %. Die Daten wurden von Media Control im Auftrag des Hauptverbands des Österreichischen Buchhandels erhoben. 05 Eric Boman Mehr ist mehr 160 Seiten, geb., € 41 .– 978-3-03876-221-8 Joanne Carey Judith Kerr ILLUSTRATION 128 S., HC, € 24.90 978-3-03876-216-4 KET Planet Banksy 128 Seiten, Pb, € 18.70 978-3-03876-238-6 MIDAS NEUE TITEL IM JUNI 2022 MODE GRAFFITI INNOVATION Jeremy Gutsche Fahrplan Zukunft 352 Seiten, HC, € 25.70 978-3-03876-540-0 Infos & Leseproben: www.midas.ch


sortimenterbrief

Copyright 2022 | All Rights Reserved | Verlagsbüro Karl Schwarzer Ges.m.b.H.
Empfehlen Sie uns weiter!