Unsere Online-Publikationen zum Blättern

Aufrufe
vor 1 Jahr

sortimenterbrief März 2020

  • Text
  • Menschen
  • Hardcover
  • Kinder
  • Beethoven
  • Welt
  • Wien
  • Sortimenterbrief
  • Buch
  • Verlag
  • Isbn
Das österreichische Branchenmagazin für Buchmarkt, Buchverkauf und Buchwerbung. Ausgabe März 2020.

kurzmeldungen So können

kurzmeldungen So können wir die Welt verbessern Die Burgenländerin Anja Haider-Wallner und ihre Tochter Mona Haider zeigen in ihrem Ratgeber So klappt’s mit dem Welt- Retten aus dem Mankau Verlag, wie wir alle mit kleinen Schritten die Welt verbessern können. Ausgehend von einem Selbsttest, wie „enkeltauglich“, also ökologisch nachhaltig, sozial, gerecht und demokratisch wir eigentlich leben, haben die beiden eine Fülle von Ideen und wichtigen Informationen gesammelt, um es selbst ein bisschen besser zu machen. Denn ausschlaggebend sind die kleinen Schritte und tagtäglichen Entscheidungen: Was kaufe ich, was esse ich, wie bewege ich mich fort, wie begegne ich meinen Mitmenschen, und womit verbringe ich mein Leben, meine Freizeit? In ihrem Ratgeber zeigen Mutter und Tochter viele Möglichkeiten auf, den eigenen Lebensstil in Richtung Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit zu optimieren. Hunkeler ermittelt wieder Am 25. März erscheint im Diogenes Verlag Hunkeler in der Wildnis von Hansjörg Schneider. In seinem zehnten Fall schreckt ein Schrei Peter Hunkeler bei seinem ersten Kaffee an einem friedlichen, sonnigen Sonntagmorgen im Kannenfeldpark in Basel auf. Eine Spaziergängerin hat hinter den Büschen einen Toten entdeckt. Auch wenn er inzwischen in Rente ist, ein Polizist bleibt ein Polizist, zumindest für seine Mitmenschen. Wohl oder übel muss Hunkeler nachsehen ... Für alle, die Bücher lieben Die Originalausgabe von Die Buchhandlung der Wünsche von Shinsuke Yoshitake erschien 2017 in Japan und eroberte von da aus die Welt. Der Verlag Hermann Schmidt entdeckte das Büchlein und fragte bei Petra Hartlieb in ihrer „wunderbaren Buchhandlung“ nach, was sie davon halte. Diese gab es ihrer italienischen Kollegin Silvia Chiarini, die davon schwärmte und sich sogar bereit erklärte, es mit Nicole List aus dem Italienischen zu übersetzen. Seenotretterin erhält Menschenrechtspreis Die deutsche Sektion von Amnesty International zeichnet die Seenotrettungscrew Iuventa10 mit dem Menschenrechtspreis aus. Zoe Katharina ist eine der zehn Mitglieder der Iuventa10. Bei Patmos erscheint am 9. März ihr authentischer Erfahrungsbericht unter dem Titel Zoe heißt Leben. „Ich riskiere 20 Jahre Haft, weil ich Hunderte von Menschen aus Seenot rettete. Und ich würde es wieder tun“, sagt sie. Der Menschenrechtspreis von Amnesty International ist mit 10.000 € dotiert und wird am 22. April in Berlin verliehen. Erstmals veröffentlicht: die persönlichen Weisheiten der Kampfkunstlegende »Ein guter Lehrer zeigt einem Schüler, wie er die Wahrheit in sich selbst finden kann.« Bruce Lee ISBN 978-3-426-29302-7 | 272 Seiten | € [A] 18,50 droemer-knaur.de

sebastian themessl wo dein sanfter flügel weilt – schuberts letzte symphonie Die Musikstadt Wien, Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert – und ein junger amerikanischer Musikwissenschaftler, dessen Forschungsarbeit zur Wiener Klassik ihn nicht nur in geheimnis volle Archive, sondern auch in den Dunstkreis politischer Interessen bringt. Kann wissenschaftliche Neugier tödlich sein? „Aber es war zu spät, der direkte Bezug zur ‚Neunten‘ von Beethoven war 1839 schon verdorben, und dann hat man das Autograph im Musik vereinsarchiv noch umdatiert und die Forschung auf eine falsche Spur geführt …“ Sebastian Themessl Wo dein sanfter Flügel weilt – Schuberts letzte Symphonie Ein musikgeschichtlicher Kriminalroman ISBN 978-3-99012-806-0 412 Seiten | 13,8 × 21,7 cm Hardcover mit Schutzumschlag € 23,00 Auch als E-Book erhältlich € 19,99 Auslieferung am 9. März 2020 www.hollitzer.at

sortimenterbrief


Copyright 2021 | All Rights Reserved | Verlagsbüro Karl Schwarzer Ges.m.b.H.
Empfehlen Sie uns weiter!