Unsere Online-Publikationen zum Blättern

Aufrufe
vor 1 Jahr

sortimenterbrief März 2020

  • Text
  • Menschen
  • Hardcover
  • Kinder
  • Beethoven
  • Welt
  • Wien
  • Sortimenterbrief
  • Buch
  • Verlag
  • Isbn
Das österreichische Branchenmagazin für Buchmarkt, Buchverkauf und Buchwerbung. Ausgabe März 2020.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 1 2

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 1 2 3 4 5 1 2 3 1 2 3 1 2 3 Nachbezugsspiegel Kinder- & Jugendbuch Februar Auslieferung Mohr Morawa Read: Emily und die geheime Nachtpost/CARLSEN Brandis: Seawalkers. Rettung für Shari/ ARENA Yamada: Vielleicht/ADRIAN Russell: DORK Diaries. Nikkis (nicht ganz so) beste Freundin für immer/ EGMONT SCHNEIDERBUCH Wekwerth: Beastmode. Es beginnt/ PLANET! Hadler: Wenn das Feuer ausgeht/ EDITION KEIPER Bright, Field: Der Löwe in dir/ MAGELLAN Baron: Freischwimmen/HANSER Stichler: Lassie. Eine abenteuerliche Reise. Das Buch zum Film/ARSEDITION Myst: Das kleine Böse Buch/ UEBERREUTER Auslieferung Medienlogistik Lobe: Das kleine Ich bin ich/ JUNGBRUNNEN Lobe, Opgenoorth: Valerie und die Gute-Nacht-Schaukel/JUNGBRUNNEN Simsa, Brix: Beethoven für Kinder/ JUMBO Janisch: Angsthase/JUNGBRUNNEN Isern, Bonilla: Das hier ist doch kein Dschungel/JUMBO Spitzenreiter nach Verlagsangaben Fischer Boyne: Der Junge im gestreiften Pyjama/FISCHER Shipton: Die Wanze/FISCHER KJB McBratney: Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab?/FISCHER SAUERLäNDER Oetinger Nöstlinger: Die besten Geschichten vom Franz/OETINGER Collins: Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele/OETINGER TASCHENBUCH Carter: Animox. Das Heulen der Wölfe/ OETINGER Ravensburger Guinness World Records 2020 Nahrgang: Zähne putzen, Pipi machen Weinhold: Unser Baby kinder-| jugendbuch Die faszinierende Welt der Ameisen Ein Riese warf einen Stein aus dem Beltz & Gelberg Verlag zeigt eine große, faszinierende Ameisenwelt, über die Kinder ab vier Jahren nur staunen können: mit wimmligen und doch so klaren Bilder von Sabine Kranz, in denen die winzigen Tiere umherirren, Tote und Verletzte wegschleppen, die Königin retten und schließlich alles wieder neu aufbauen – poetisch in Worte gefasst von Josef Guggenmos. Sortiments-Info Verblüffendes gepaart mit Amüsantem über die Vorfahren der Hühner und Erstaunliches übers Verlieben erfährt der junge Leser in diesen Büchern: Was hat ein Huhn denn mit einem Dinosaurier zu tun? Das Buch von Guido van Genechten Die Wahrheit über Dinosaurier (Annette Betz 2019) geht dieser Frage auf entzückende und humorvolle Weise nach. Die Illustrationen sind großflächig und voller Details, sodass die Kinder während des Vorlesens genug schauen können. Für Erstleser bietet das Buch gut dosierte Textportionen und die Interviewform gibt Struktur. Für Erwachsene eröffnen sich ganz nebenbei kleine, feine Schmunzelmomente. In „Hallo Schule! Mein Buch“ gibt es einen Ausschnitt mit Übungen vor, während und nach dem Lesen. Übrigens lässt sich das Buch durchaus auch in die Reihe der Osterbücher einordnen – immerhin geht es um ein Ei (in diesem Fall sogar ein Erbstück!) und eben um das Huhn! ;) Die Buchklub-Redaktion empfiehlt www.buchklub.at Schneiden, vorlesen, Unglaubliches erleben Der Leseraben-Band Der magische Frisör aus dem Ravensburger Verlag erzählt, welche „haarigen“ Abenteuer die Geschwister Lila und Erik beim Vorlesen im Frisörsalon erleben. Ausgedacht hat sich die Geschichten für Erstleser der Szenefrisör und Initiator der ungewöhnlichen Leseförderungsinitiative „Book a look – and read my book“ Danny Beuerbach. Patrick Wirbeleit hat seine Ideen witzig umgesetzt. Bei „Book a look“ lässt sich Danny beim Haareschneiden von Kindern vorlesen, sie erhalten Rabatt auf die Frisur. Er motiviert Friseure, dies auch anzubieten, um so Kinder fürs Lesen zu gewinnen. KiJuBu in St. Pölten Das Internationale Kinder- und Jugendbuchfestival findet vom 24. bis 30. März mit über 100 Veranstaltungen an sieben Standorten im Kulturbezirk und in der Innenstadt von St. Pölten statt. Insgesamt werden sich wieder rund 6.000 Kinder und Jugendliche auf die Suche nach dem Abenteuer Literatur begeben. Über 40 Autoren, Illustratoren, Bilderbuchkinomacher, Musiker, Theatermacher und Kulturvermittler sind dabei für Schulklassen im Einsatz, unter ihnen Karin Ammerer, Nina Blazon, Georg Bydlinski, Renate Habinger, Hannes Hörndler, Sonja Kaiblinger, Franz Sales Sklenitzka, Jutta Treiber und Elfriede Wimmer. Anja Janotta beschreibt in ihrem Buch Meine Checkliste zum Verlieben (Magellan 2019) das Teenieleben der quirligen Naomi, das im Moment nicht ganz so rund läuft. Ihr kleiner Bruder nervt, ihr Vater hat sich aus dem Staub gemacht und Gustav, für den Naomis Herz schlägt, rangiert in der Beliebtheitsskala ihrer Klasse ganz vorne (sie dagegen weit hinten) und nimmt keine Notiz von ihr. Als sie in einem Psychomagazin ihrer Mutter über die 36 Fragen des Wissenschaftlers Arthur Aron, mit denen man eine Person spontan in sich verliebt machen kann, stolpert, beginnt Naomi – mangels besserer Alternativen – Adrian, dem Asperger- Autisten in der Klasse, diese Fragen zu stellen. Auch die unnahbare Klassenkollegin Juli interessiert sich für die Beantwortung der Fragen – das „Experiment“ nimmt seinen Lauf. Witzig, schräg und unglaublich authentisch! Kreatives, Interessantes und Lesedidaktisches zum Buchauszug finden sich in „SPOT. Mein Buch“. 74 sortimenterbrief 3/20

sortimenterbrief


Copyright 2021 | All Rights Reserved | Verlagsbüro Karl Schwarzer Ges.m.b.H.
Empfehlen Sie uns weiter!