Unsere Online-Publikationen zum Blättern

Aufrufe
vor 3 Wochen

sortimenterbrief November 2021

  • Text
  • Sachbuch
  • Regionalkrimi
  • Krimi
  • Buchhandlung
  • November
  • Weihnachten
  • Verlag
  • Wien
  • Sortimenterbrief
  • Buch
  • Hardcover
Das österreichische Branchenmagazin für Buchmarkt, Buchverkauf und Buchwerbung. Ausgabe November 2021.

© Andreas Jäger privat

© Andreas Jäger privat Die groSSen Fragen Der Zeit religion PhiloSoPhie MenSchheit alltag © Midas Verlag Ossi Hejlek traf Midas-Verleger Gregory Zäch auf der Frankfurter Buchmesse »Man kann Sachbücher auch so konzipieren, dass es richtig Spaß macht, sie zu lesen!« Advertorial Wie läuft das Midas Sachbuch? Zäch: Seit den 1990er Jahren macht die Midas Management Verlag AG Sachbücher. Dieser Bereich war jedoch rückläufig. Da wir uns jedoch seit einiger Zeit im Sachbuch zusehends mehr auf die Bereiche Umwelt, Gesellschaft, Politik, Zeitgeschehen ... konzentrierten, können wir mit den Ergebnissen sehr zufrieden sein. Der Umstieg im Sachbuchprogramm startete vor etwa zwei Jahren – ausgelöst durch unseren mittlerweile Longseller Es gibt keinen Planet B von Berners-Lee. Wir haben davon schon über 15.000 Exemplare verkauft – der Titel befindet sich in der dritten Auflage. Im nächsten Jahr werden wir davon eine Paperback- Ausgabe herausbringen. Mike Berners- Lee ist auch auf der UN-Klimakonferenz in Glasgow vertreten, die in den ersten beiden Novemberwochen stattfindet. Auch sein Nachfolgetitel Wie schlimm sind Bananen? läuft extrem gut. Dieser Titel beschäftigt sich mit dem CO2-Abdruck auf der Welt. Das Managementbuch Fahrplan Zukunft von Jeremy Gutsche haben wir aufs Frühjahr verschoben. In seinem Buch beschreibt er, wie man gerade in Krisenzeiten zu Erfolg gelangen kann. Der Titel erscheint im Februar. Er ist als Wendebuch konzipiert. Auf der einen Seite befindet sich der Fahrplan Zukunft – auf der anderen das Innovations-Handbuch. Wir haben bereits vor acht Jahren das Buch Zündstoff mit ihm gemacht. Der Titel hat sich zum Longseller entwickelt. Gutsches Titel sind ein gutes Beispiel dafür, dass Wirtschaftsbücher auch spannend sein können. Wenn ich da an meine Zeit zurückdenke, als ich an der Uni in St. Gallen studierte ... da musste ich mich durch viele trockene Wälzer kämpfen. Für mich müssen Sachbücher spannend, gut lesbar und sexy sein! Wer Gutsche bei seinen Bühnenauftritten erlebt, wird mich danach für eine Schlaftablette halten – wer mich kennt weiß, dass das was heißen will (lacht)! 44 sortimenterbrief 11/21

sachbuchthemen, die die gesellschaft bewegen Wie ist der Titel Die StoryKüche von Matthias Nold angelaufen? Zäch: Das Buch ist für Firmen und Freelancer, die Storytelling einsetzen möchten, um ihre Botschaften zu transportieren. Man kann sich vorstellen, dass die Zielgruppe sehr groß ist, da nahezu alle Auftritte in den sozialen Netzwerken unterhalten, und dafür genau eines brauchen: eine gute Story! Das Buch ist für den Einsatz im Alltag konzipiert und bietet sehr viele konkrete Best-Practice-Beispiele, an denen man seine eigenen Strategien anlehnen kann und die Orientierung liefern. Nold hält an Schweizer Fachhochschulen auch entsprechende Kurse ab. In der Reihe Midas Smart Guides waren für Herbst auch zwei Novitäten geplant? Zäch: Ja, Das Buch der Achtsamkeit und Das Buch des Smart Marketing. Beide Titel kommen gemeinsam mit Fahrplan Zukunft im Frühjahr heraus. Alle drei sind zwar druckfertig, jedoch ist das vierte Quartal kein geeigneter Zeitpunkt für Management-Themen. Die Reihe selbst beflügelt regelmäßig unsere Backlistumsätze. In Summe wurden mittlerweile über 50.000 Exemplare der Smart Guides verkauft. Mit den beiden neuen haben wir dann acht Titel lieferbar. Es wird aber noch mehr kommen. Diese Reihe läuft besonders stark im Frequenzbereich – wer sie sieht, greift zu. Darum ist es umso wichtiger, dass sie auch entsprechend auffällig präsentiert wird. Im Bahnhofsbuchhandel und an Flughäfen laufen die Titel richtiggehend stapelweise. auch starke Longseller, jedoch eher im Kindersachbuch. Die Bilderbücher sind eher novitätengetrieben. Im Bereich von Midas Sachbuch sind es die Ratgeber, die einen hohen Backlistanteil aufweisen. Wo ziehen Sie die Grenze zwischen Midas Sachbuch und Midas Collection? Zäch: In der Midas Collection haben die Titel einen viel höheren Bildanteil. Damit ist aber nicht eine Bebilderung gemeint, sondern Bücher, bei denen Bilder auch inhaltlich im Vordergrund stehen. Beispielsweise Graphic Novels oder unser Bestseller Banksy, die zwar sehr bildlastig sind, aber im Gegensatz zu den reinen Coffee-Table-Books starken redaktionellen Inhalt haben. Nein zu Rassismus – ein starkes, wichtiges Zeitgeist-Thema? Zäch: Ja, dieser Titel ist zur Buchmesse erschienen und gehört zu den Büchern, die sich mit brennenden Themen der Zeit beschäftigen. Aufgrund der sehr ansprechenden Aufmachung und des bildhaften Layouts, werden diese Titel auch sehr gut von Jugendlichen angenommen – dieses Feedback erhielten wir auch von Schulen. Unser erster Titel der Reihe Brennpunkt war vor zwei Jahren Mein Name ist Greta, der von derselben Autorin stammt. Zu diesen trendigen Zeitgeist-Titeln gehört natürlich auch der soeben erschienene Titel Fake News sowie Die großen Epidemien, der im heurigen Frühjahr erschienen ist. Wir werden in diese Richtung weiter publizieren. Die Bücher sind seriös konzipiert und recherchiert, aber journalistisch kurz und knackig abgefasst – ganz und gar nicht langatmig. Last but not least: Das große Thema im Sachbuchherbst bei Midas sind die Titel, die sich mit den großen Fragen der Menschheit beschäftigen ... Zäch: Mitten im Lockdown erschien letztes Jahr Philosophie der Einfachheit, nach wenigen Monaten war die erste Auflage ausverkauft und zur Buchmesse ist bereits die 2. Auflage erschienen. Der Essay-Band Die Ästhetik des Alltags erscheint als komplett überarbeitete und erweiterte Neuauflage im Frühjahr. Aufgrund der Papierengpässe etwas später als geplant, aber immerhin noch im November, kommen die beiden anderen richtig starken Titel, auf die ich mich schon sehr freue. Einerseits ist das Die Natur des Menschen, in dem es um nichts weniger als die Geschichte der Menschheit und den Sinn des Lebens geht. Das Buch ist brillant geschrieben, durchgehend vierfarbig und mit über 100 Fotos sehr aufwändig illustriert. Ein perfektes Geschenkbuch für kluge Köpfe. Auch auf den Titel Die Neuerfindung der Religion kann man gespannt sein. Der Autor präsentiert hier keine Kirchenkritik, sondern setzt sich mit der Frage auseinander, welche Relevanz Religionen heute noch haben und welche Assets die einzelnen Religionen zu bieten haben. Für Atheisten und Gläubige in gleichem Maße spannend! Danke für das Gespräch! Wie ist die Backlist-Qualität der Midas Verlage generell? Zäch: Man kann sagen, dass die Backlist bei Midas Collection am stärksten ist, was klar zum Programmkonzept gehört, beispielsweise Iris Apfel in der 5. Auflage oder der seit sieben Jahren laufende Titel Big Shots. Das Midas Kinderbuch hat sortimenterbrief 11/21 45

sortimenterbrief


Copyright 2021 | All Rights Reserved | Verlagsbüro Karl Schwarzer Ges.m.b.H.
Empfehlen Sie uns weiter!