Unsere Online-Publikationen zum Blättern

Aufrufe
vor 1 Monat

sortimenterbrief Oktober 2021

  • Text
  • Bucmarkt
  • Buchwerbung
  • Schweiz
  • Deutschland
  • österreich
  • Buchbranche
  • Neuigkeiten
  • News
Das österreichische Branchenmagazin für Buchmarkt, Buchverkauf und Buchwerbung. Ausgabe Oktober 2021.

Ulrike Schäfer

Ulrike Schäfer Liebesgedichte für die Handtasche Softcover | 34 Seiten ISBN 978-3-99107-072-6 EUR (A) 9,90 EUR (D) 9,60 SFr 14,90 Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt: Ulrike Schäfer hat die Liebe in vielen Facetten kennengelernt. Und es ist ihr gelungen, ihre Gefühle, Stimmungen und Sehnsüchte in ihren kleinen, aber sehr feinen Gedichten einzufangen. Uwe Malich Wildau – ein starkes Stück Ostdeutschland Hardcover | 84 Seiten ISBN 978-3-903271-99-9 EUR (A) 22,90 EUR (D) 22,30 SFr 32,90 Mary Glaser Das kleine Mädchen und die Elfe Softcover | 98 Seiten ISBN 978-3-7103-4973-7 EUR (A) 22,65 EUR (D) 22,00 SFr 32,50 Jürgen Biemüller Yogins – die Auserwählten Softcover | 288 Seiten ISBN 978-3-7103-5090-0 EUR (A) 23,90 EUR (D) 23,20 SFr 34,50 Manuskripte herzlich willkommen! novum Verlag Rathausgasse 73 7311 Neckenmarkt Tel: 02610 431 11 office@novumverlag.com VERLAG FÜR NEUAUTOREN www.novumverlag.com/neuautor

© Árni Sæberg Regina Kammerer erhält Falkenorden Die Leiterin des btb Verlags und des Luchterhand Literaturverlags wurde für ihre Verdienste um die isländische Literatur in Deutschland mit dem Falkenorden, dem nationalen Verdienstorden Islands, ausgezeichnet. Der Orden wurde Regina Kammerer in Reykjavik durch den isländischen Präsidenten Guðni Thorlacius Jóhannesson verliehen. Die Zeremonie fand auf Bessastaðir statt, dem Sitz des Präsidenten. Regina Kammerer setzt sich seit 25 Jahren für die Veröffentlichungen isländischer Autoren in Deutschland ein. Zu den von ihr verlegten Autoren zählen u. a. Halldór Guðmundsson, Guðrún Eva Mínervudóttir, Auður Jónsdóttir, Einar Kárason, Yrsa Sigurdardóttir, Einar Már Guðmundsson sowie Ragnar Jónasson. news&informationen Österreichischer Buchpreis: 13 Titel nominiert Die nominierten Titel für den Österreichischen Buchpreis stehen fest. Zehn Bücher wurden für die Longlist sowie drei Romane für die Shortlist des Debütpreises ausgewählt. Seit Ausschreibungsbeginn haben die fünf Jurymitglieder insgesamt 122 belletristische, essayistische, lyrische und dramatische Werke gesichtet, die zwischen dem 9. Oktober 2020 und dem 7. Oktober 2021 erschienen sind bzw. noch erscheinen werden. In einem weiteren Schritt wählt die Jury aus den Titeln der Longlist fünf Titel für die Shortlist des Österreichischen Buchpreises aus, die am 7. Oktober veröffentlicht wird. Erst am Abend der Preisverleihung am 8. November erfahren die fünf Autoren der Shortlist sowie die drei Autoren der Debütpreis-Shortlist, wem der Österreichische Buchpreis und der Debütpreis zuerkannt werden. Der Preisträger erhält 20.000 €, die vier anderen Finalisten jeweils 2.500 €. Der Debütpreis ist mit 10.000 € dotiert, die beiden weiteren Debütpreis-Finalisten bekommen ebenfalls 2.500 €. Der Österreichische Buchpreis wird vom Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS), dem Hauptverband des Österreichischen Buchhandels und der Arbeiterkammer Wien ausgerichtet. Die nominierten Bücher für den Bayerischen Buchpreis stehen fest Die Jury hat in den Kategorien Belletristik und Sachbuch jeweils drei Titel ausgewählt. Am Abend des 11. November wird live entschieden, welcher Titel die beste deutschsprachige Neuerscheinung des Jahres in der Kategorie Belletristik und in der Kategorie Sachbuch ist. Die Preisverleihung findet bereits zum achten Mal in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Die gesamte Veranstaltung wird am 11. November, ab 20.05 Uhr live im Radio auf Bayern 2 übertragen. Der Bayerische Buchpreis ist mit jeweils 10.000 € dotiert und wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern vergeben. Buchmesse Leipzig: Katja Gasser übernimmt künstlerische Leitung für Österreichs Gastland-Auftritt Die ORF-Journalistin und Literaturexpertin Katja Gasser übernimmt die künstlerische Leitung des österreichischen Gastland-Auftritts bei der Leipziger Buchmesse 2022–2023. Mirjam Unger legt ihre Leitungsfunktion aufgrund von Verpflichtungen in ihrer Filmarbeit und der Ausdehnung auf 2023 zurück. Der Oktober bei CONBOOK Unser Tipp für die kalte Jahreszeit Ein ungewöhnliches Gespann auf dem Weg in den hohen Norden Quietschvergnügt zum nördlichsten Bahnhof Europas Zwischen Emma und ihrer Nichte Lia liegen 20 Jahre, doch sie verbindet weit mehr als nur eine Vorliebe für schnelle Züge. Beste Voraussetzungen, um gemeinsam in die Arktis zu reisen, sagen sich die beiden. Und als von Lias Mutter das lachende »Go!« kommt, brechen Tante und Nichte auf zu ihrem ersten gemeinsamen Abenteuer. Sie tollen durch Skandinavien, staunen nicht schlecht beim Anblick echter Elche, begegnen zänkischen Streithammeln, samischen Ureinwohnern und gutmütigen Polizisten. Und als wäre eine 6.000 Kilometer lange Zugfahrt mit einer vorlauten Sechsjährigen nicht schon chaotisch genug, geht auch noch schief, was schiefgehen kann … Emma Bessi: Tante Emma und der Schnee-Express Paperback, 8-seitiger Bildteil, 288 Seiten ISBN: 978-3-95889-401-3 • € 17,50 sortimenterbrief 10/21 17

sortimenterbrief


Copyright 2021 | All Rights Reserved | Verlagsbüro Karl Schwarzer Ges.m.b.H.
Empfehlen Sie uns weiter!