Unsere Online-Publikationen zum Blättern

Aufrufe
vor 1 Monat

sortimenterbrief Oktober 2021

  • Text
  • Bucmarkt
  • Buchwerbung
  • Schweiz
  • Deutschland
  • österreich
  • Buchbranche
  • Neuigkeiten
  • News
Das österreichische Branchenmagazin für Buchmarkt, Buchverkauf und Buchwerbung. Ausgabe Oktober 2021.

DER NEUE THRILLER DER

DER NEUE THRILLER DER SPIEGEL- BESTSELLERAUTORIN ERSCHEINT AM 23. NOVEMBER 2021 Gebunden mit Schutzumschlag | ca. 608 Seiten | ISBN 978-3-7499-0219-4 | 22,70 € Jetzt bestellen: Mohr Morawa Buchvertrieb GmbH Telefon: 01-68014-5 | Fax: 01-68014-140 | E-Mail: bestellung@mohrmorawa.at www.harpercollins.de Verlagsgruppe HarperCollins Deutschland GmbH | Valentinskamp 24 | 20354 Hamburg

sortimenterbrief 10/2021 31 fACHINfORMATIONEN ZU bUCHMARKT, -VERKAUf UND -wERbUNG IN öSTERREICH 41. JAHRGANG | 1. Oktober 2021 | „österreichische Post AG” „MZ 02Z031374 M” Verlagsbüro Karl Schwarzer GmbH, Dionysius-Andrassy-Straße 1/Top 2, 1190 wien, Tel. +43 (0) 1/548 13 15, fax +43 (0) 1/548 13 15-39 Re:connect – Welcome back to Frankfurt Wie Wird sie, die Buchmesse? Die 73. Frankfurter Buchmesse im Zeichen des Wiedersehens © verlagsbüro schwarzer Na bitte, da haben wir sie nun wieder, unsere heiß geliebte Frankfurter Buchmesse. Wobei – ganz so wie noch vor zwei Jahren wird sie natürlich nicht, sondern deutlich kleiner. „Deutschsprachig“ spielt sich, soweit mir bekannt, nur in Halle 3 auf zwei Ebenen ab. Viele kommen nicht, andere kleiner oder untergeschlupft bei Gemeinschaftsauftritten, und andere kommen zwar persönlich, aber kürzer oder dieses Jahr ohne Stand. Aber immerhin! Viele werden einander begegnen und das Wiedersehen feiern. Und wie wird sie, die Buchmesse 2021? Diese Frage höre ich oft in Gesprächen mit Verlagen. Wohl so gut, wie es uns gelingt, etwas aus ihr zu machen. Was ich mir – sollte mich jemand fragen – in diesem Zusammenhang wünsche? Dass bei allen Begegnungen und Messeterminen Corona & Co. sowie ein Bejammern der Messegröße oder Besucheranzahl etc. kein Thema sind. Wir fahren hin, freuen wir uns daher darauf und machen wir etwas aus unseren Begegnungen – verplempern wir nicht unsere Lebens- bzw. Messezeit. Und um auf die Frage der Sinnhaftigkeit zurückzukehren: Die muss sich am Ende des Tages jeder selbst beantworten. Denn die Bedürfnisse der Verlage sind auch sehr unterschiedliche. Was vom alten Messegeschehen hat im letzten Jahr ohne Präsenzmesse gefehlt? Brauche ich für Lizenzgeschäfte einen Messestand? Was kann ich in Frankfurt persönlich erledigen, was ich auf Distanz nicht schaffe? Können mir Zoom und Co. eine Messe ersetzen? Wer nimmt eine digitale Messe wahr? ... Da fallen mir viele Fragen ein. Auf manche habe ich auch Antworten – aber eben für mich und mein Unternehmen. Das, was mir sowie vielen anderen fehlte – ich vernahm es in zahlreichen Telefonaten –, war das menschelnde Miteinander, das einfach immer viel entstehen ließ und lässt: zwischen den Terminen, am Messegang, bei einer Pause vor der Halle, bei unzähligen Happy-Hour- Events am Ende des Messetages oder bei den zahlreichen Abendveranstaltungen. Wie sieht es mit Hygiene- und Gesundheitsmaßnahmen aus, werden sich manche fragen. Das Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt hat laut aktueller Pressemeldung vom 28. September für die Durchführung der Frankfurter Buchmesse eine Sondergenehmigung erteilt: 25.000 Besucher dürfen an jedem Messetag auf das Gelände. Wer es genau wissen möchte, kann den stets jüngsten und immer aktualisierten Stand des Hygienekonzepts nachlesen unter buchmesse.de/mit-sicherheit-2021. Ich freue mich auf Frankfurt und darauf, Sie persönlich (!) zu treffen, meint Ihr Ossi Hejlek © verlagsbüro schwarzer

sortimenterbrief


Copyright 2021 | All Rights Reserved | Verlagsbüro Karl Schwarzer Ges.m.b.H.
Empfehlen Sie uns weiter!